et|portfolio_outline|

Blockzeiten Industriekeramiker

Industriekeramiker

Dekorationstechnik

 

Geduld, zeichnerische Begabung, viel Fingerspitzen- und Farbgefühl sind gefragt. Man lernt, Farbe richtig aufzubereiten und aufzutragen, sowie die verschiedenen Dekorationstechnik. Handmalerei, Spritzen per Hand oder mit dem Roboter sind da zuerst zu nennen. Dekorationstechniker bekommen in der Berufsschule auch einen Einblick in die Siebdrucktechnik und können später auch da eingesetzt werden. Ebenso bekommt man Einblick in verschiedene Brenntechniken. Sogar eigene Dekore werden entworfen.

Mengen- und Flächenberechnungen sowie Qualitätskontrollen an Zwischen- und Endprodukten gehören auch dazu.

Industriekeramiker

Dekorationstechnik Links