et|icon_pin_alt|

Adresse

Sekretariat Hauptstelle
Weißenbacher Straße 60
95100 Selb

Der Erwerb der Fachhochschulreife an Fachschulen in Bayern durch die „Ergänzungsprüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife“

Unter https://www.km.bayern.de/schueler/schularten/fachschule werden die Fachschulen mit ihren verschiedenen Abschlüssen beschrieben.

Auch in unseren Fachschulen,
   • der Fachschule für Produktdesign,
   • der Fachschule für Steintechnik und Gestaltung      und der
   • der Fachschule für Werkstoff- und Prüftechnik,
haben Schüler die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.

In der Prüfungsordnung (BayErgPOFHR) und der Fachschulordnung (BayFSO) ist herauszulesen, dass die Fächer Deutsch, Sozialkunde, WiSo und Mathematik sowie der Notenschnitt des Abschlusszeugnisses zur Bildung der Prüfungsnote herangezogen werden. Jede der Noten wird mit 20% gewichtet.

Es gilt für unsere Schulen: 

Fachschule für Produktdesign (nach BayFSO Anlage2 – 3.4):

Folgende Fächer müssen erfolgreich (Note 1 bis 4) abgelegt werden:

Deutsch                                                                  1. Jahr    2 Std.              wird in die FH-Note einberechnet
WiSo                                                                       1. Jahr    2 Std.              wird in die FH-Note einberechnet
Naturwissenschaftliche Grundlagen                       1. Jahr    3 Std. zusätzl. wird nicht in FH-Note einberechnet
Englisch f.FH (mit schriftlicher Abschlussprüfung) 2. Jahr    3 Std. zusätzl. wird in die FH-Note einberechnet
Mathematik f.FH                                                     2. Jahr    3 Std. zusätzl. wird in die FH-Note einberechnet

Fachschule für Steintechnik und Gestaltung (nach BayFSO Anlage2 – 1.23): 

Folgende Fächer müssen erfolgreich (Note 1 bis 4) abgelegt werden:

Deutsch                                                                  1. Jahr     2 Std.               wird in die FH-Note einberechnet
Englisch                                                                  2. Jahr     2 Std.               wird in die FH-Note einberechnet
Mathematik II (mit schriftl. Abschlussprüfung)        2. Jahr     3 Std. zusätzl. wird in die FH-Note einberechnet
WiSo                                                                       2. Jahr     2 Std.               wird in die FH-Note einberechnet

Fachschule für Werkstoff- und Prüftechnik (nach BayFSO Anlage 2 – 1.26):

Folgende Fächer müssen erfolgreich (Note 1 bis 4) abgelegt werden:

Deutsch                                                                  1. Jahr    2 Std.                wird in die FH-Note einberechnet
WiSo                                                                       1. Jahr    2 Std.                wird in die FH-Note einberechnet
Englisch                                                                  2. Jahr    2 Std.                wird in die FH-Note einberechnet
Mathematik II (mit schriftl. Abschlussprüfung)        2. Jahr    2 Std. zusätzl.   wird in die FH-Note einberechnet

 

Diese Aufzählung ist natürlich nur verkürzt. Es gilt natürlich die gesetzliche Regelung mit Fachschulordnung und Ergänzungsprüfungsordnung für Fachhochschulreife. Diese sind im Internet einsehbar unter http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayFSO und http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayErgPOFHR_2001. Die Fächer und Stundentafeln finden sich unter http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayFSO-ANL_2#BayFSO-ANL_2-NN27 .

Häufig gestellte Fragen

Wie wird die Note im Fach der schriftlichen Abschlussprüfung gebildet? (§12 und 19 (4) ErgPOFHR)
Die Noten aus dem laufenden letzten Schuljahr zählen 49%. Die Prüfungsnote zählt 51%, überwiegt also leicht.

Wie wird die Prüfungsnote gebildet? (§10 und 19 (3) ErgPOFHR)
Die schriftliche Prüfung zählt nach §12 zweifach, wenn eine mündliche Prüfung durch den Schüler beantragt wird; die mündl. Prüfungsnote zählt dann einfach. Ansonsten zählt die schriftliche Prüfungsnote 100%.

Beispiel: Vorzensur im schriftlichen Prüfungsfach (E oder Ma) Note 3; schriftliche Prüfungsnote 4;
=> wäre Zeugnisnote 4
Dazu mündliche Prüfungsnote 2: Prf.-Note: 4+4+2=10 => 10/3 = 3,33 => Prüfungsnote 3, dazu Vorzensur 3 => gibt die Zeugnisnote 3

Darf in der schriftlichen Abschlussprüfung die Note 6 erzielt werden?
Nein. Damit ist die Abschlussprüfung nicht bestanden (§ 19 (6)). Dabei ist es egal, ob es eine erzielte Leistung ist oder Unterschleif (§ 33) vorlag.

Wie wird die Note für die Fachhochschulreife berechnet? (§12 ErgPOFHR)
Die Noten der vier Fächer (Deutsch, Englisch, Mathematik und WiSo) werden jeweils aus dem Zeugnis herausgelesen, addiert und der Gesamtschnitt des Abschlusszeugnisses der Fachschule wird ebenfalls dazugezählt. Anschließend wird die Zahl durch fünf geteilt. Der Quotient auf zwei Stellen genau ist die Prüfungsgesamtnote der Ergänzungsprüfung.